Patentmuster in zwei farben

Aus den Leitlinien geht hervor, dass zwei oder mehr solcher Geschmacksmuster als ähnlich angesehen werden, wenn sie sich nur in feinen Details, merkmalen, die in den betreffenden Produkten üblich erweise zu finden sind, die wiederholte und kontinuierliche Anordnung einer Konstruktionseinheit oder bloße Farbunterschiede unterscheiden. Wie viele von Ihnen jedoch zu schätzen wissen, besteht das eigentliche Dilemma darin, dass der Antragsteller mehr als die maximal 10 ähnlichen Designs desselben Produkts für eine einzige Anwendung hat. In diesem Fall hat der Anmelder keine andere Wahl, als die Geschmacksmuster für getrennte Anmeldungen aufzuteilen. Ihr Agent muss dann sehr sorgfältig und empfindlich die Geschmacksmuster gruppieren, um zu versuchen, die Chancen eines doppelten Patenteinwands zu minimieren. Dieses Muster kann zum Stricken von Schals verwendet werden, da es auf beiden Seiten sehr effektiv aussieht. Entscheidet sich der Antragsteller nach Eingang einer Klage des Amtes dafür, den Antrag weiter zu verfolgen, so ist eine rechtzeitige Antwort auf die Klage zu geben. Diese Antwort sollte einen Antrag auf Überprüfung oder weitere Prüfung des Anspruchs sowie etwaige vom Anmelder gewünschte Änderungen enthalten und muss schriftlich erfolgen. In der Antwort sind die angeblichen Fehler der Amtsklage deutlich und konkret zu berücksichtigen und jede Einwendung und/oder Ablehnung der Klage zu berücksichtigen. Hat der Prüfer den Anspruch auf den Stand der Technik zurückgewiesen, so entspricht eine allgemeine Feststellung des Anmelders, dass der Anspruch patentierbar ist, ohne ausdrücklich darauf hinzuweisen, wie das Geschmacksmuster gegenüber dem Stand der Technik patentierbar ist, nicht den Vorschriften. Bei der Regelung einer Dominanz der Luminanz-Probenahme wird die relativ größere Fähigkeit des menschlichen visuellen Systems, Leuchtdichtedetails zu erkennen, berücksichtigt.

Durch die Anordnung der Luminanzelemente des Farbbild-Sensing-Arrays an jeder anderen Arrayposition wird eine Dominanz von Luminanzelementen in einem Muster erreicht, das den besonderen Vorteil der Homogenität in zwei orthogonalen Richtungen (z. B. horizontal und vertikal) hat. Durch die Vermischung von drei Arten von Elementen (Luminanz und erste und zweite Chrominanz), dass Luminanzelemente an jeder anderen Arrayposition auftreten und sich erste und zweite Chrominanzelemente mit solchen Luminanzelementen in den jeweiligen alternativen Reihen des Arrays abwechseln, wird eine luminanzdominierte Probenahme bereitgestellt, die für alle drei Farbvektoren in zwei orthogonalen Richtungen einheitlich ist. Bestimmte wünschenswerte Stichprobenattribute, die sich aus den besonderen Homogenitäten solcher Regelungen ergeben, werden in der nachstehenden ausführlichen Beschreibung erörtert. (C) die Patentanmeldung für die beanspruchte Erfindung offenbart oder wird geändert, um die Namen der Parteien der gemeinsamen Forschungsvereinbarung offenzulegen. Da beide Strategien die gleiche Anzahl von Anträgen beinhalten, könnte man meinen, der Bewerber könnte sich ohne nachteilige Folgen für eine der beiden Strategien entscheiden. Aber Sie würden sich irren… Die Entscheidung für die drei Produktgruppen-Ansatz könnte zu einem doppelten Patenteinwand und dem anschließenden Verlust von zwei der drei Anmeldungen führen! Die Patentvorschriften sehen vor, dass Schwarz-Weiß-Linienzeichnungen normalerweise für Patentzeichnungen erforderlich sind.

Comments

comments

RubrikyNezařazené